ANTI-BRUMM® Kids: Sicherer Schutz für die Kleinen

Gerade Kinder halten sich gerne viel im Freien auf. Sie streben danach, Wälder, Wiesen und Berge zu erkunden und zu entdecken – im Urlaub, wie auch Zuhause. Damit das Naturerlebnis nicht zur Tortur wird, ist eine geeignete Insektenabwehr das A und O. ANTI-BRUMM® Kids sorgt für langanhaltenden Schutz gegen Zecken und einheimische und tropische Mücken und besitzt eine aussergewöhnlich gute Hautverträglichkeit.

Packshot von ANTI-BRUMM® Kids. Packshot von ANTI-BRUMM® Kids.

Die Vorteile von ANTI-BRUMM® Kids

Dank seiner speziellen Zusammensetzung bietet ANTI-BRUMM® Kids jede Menge Vorteile für die Kleinsten in der Familie:

  • Bis zu 8 Stunden Schutz vor Mücken
  • Bis zu 5 Stunden Schutz vor Zecken
  • Für Kinder ab 1 Jahr geeignet
  • Geeignet für Haut und Kleidung
  • Mit feuchtigkeitsspendender Aloe Vera
  • Äusserst verträgliche, auf Kinderhaut abgestimmte Zusammensetzung
  • Angenehmer Duft

Kinderhaut gilt als besonders sensibel, weswegen ein eigens auf ihre Bedürfnisse abgestimmter Schutz wie ANTI-BRUMM® Kids zur Sommerzeit und auf Reisen immer im Gepäck sein sollte.

So schützt ANTI-BRUMM® Kids

Mücken- oder Zeckenstiche sind nicht nur äusserst unangenehm und können zu starken Hautreaktionen führen. Auch die Übertragung von Krankheiten stellt eine nicht zu unterschätzende Gefahr dar.

  • Mücken: Vor allem in tropischen Reiseländern gibt es Mückenarten, die beispielsweise Krankheiten wie Malaria oder Gelbfieber verbreiten.
  • Zecken: Die Spinnentiere sind bekannt dafür, Überträger von Borreliose (bakterielle Infektionskrankheit) und FSME (Frühsommer-Meningoenzephalitis) zu sein.

Da sich gerade Kinder besonders viel in der Natur bewegen, ist ein geeigneter Schutz wie ANTI-BRUMM® Kids unumgänglich. Das praktische Spray schützt dank des Wirkstoffs Icaridin bis zu 8 Stunden vor Mücken und bis zu 5 Stunden vor Zecken.

Die Wirkstoffe von ANTI-BRUMM® Kids

ANTI-BRUMM® Kids enthält den Wirkstoff Icaridin. Der Inhaltsstoff wehrt einheimische und tropische Mücken, aber auch Zecken besonders effektiv ab. Diese Wirkung beruht auf dem schützenden Duftmantel, der nach dem Auftragen die Haut umgibt. Wie lange der Schutz anhält, hängt unter anderem von der verwendeten Spraymenge, vom Wind und von der Schweissbildung ab.

Was Kinderhaut so sensibel macht Die Haut eines Kindes besteht aus genauso vielen Hautschichten wie die eines Erwachsenen – jedoch ist sie sehr viel dünner. In der äussersten Schicht, der sogenannten Hornschicht, sind die Zellen zudem weniger dicht angeordnet und Talg- sowie Schweissdrüsen arbeiten noch nicht in vollem Umfang. Dadurch neigt die Haut zu Trockenheit und ist schlechter geschützt als im Erwachsenenalter. Substanzen, die mit der Haut in Berührung kommen, gelangen leichter bis in die tieferen Hautschichten. Darum enthält ANTI-BRUMM® Kids den Wirkstoff Icaridin, der zum grössten Teil oberflächlich auf der Haut verbleibt.

Die richtige Anwendung von ANTI-BRUMM® Kids

ANTI-BRUMM® Kids ist für Kinder ab 1 Jahr geeignet. Bis zum Alter von 12 Jahren sollte sich die Nutzung auf maximal 2 Anwendungen pro Tag beschränken. Das Auftragen erfolgt bei Kleinkindern durch einen Erwachsenen. Hierfür wird das Spray auf die eigenen Hände aufgebracht und dann gleichmässig auf der freiliegenden Kinderhaut und der Kleidung verteilt. Augen, Mund und Wunden sind hierbei auszusparen, da es ansonsten zu Reizungen kommen kann.

Wussten Sie schon? Logo des Schweizerischen Tropeninstituts.

ANTI-BRUMM® Kids wurde vom Schweizerischen Tropeninstitut (Swiss TPH) mit einem Gütesiegel für besonders guten Schutz vor tropischen Mückenarten ausgezeichnet. Eine Überprüfung der erforderlichen Kriterien erfolgt jährlich aufs Neue, um zu gewährleisten, dass ANTI-BRUMM® Kids auch weiterhin das Schweizerische Tropeninstitut überzeugt.

Das interessierte andere Leser: